Pflanzen und Tiere schließen sich gegenseitig nicht aus, wie der Mensch.

Er ist es nur, der die Natur zerstört.

Wer spielt muss auch aufräumen ist unser Motto und greifen ganz tief in die Informationstrickkiste.


Regenwald Report

Petitionen und mehr, nur du kannst die Welt mit verändern.

https://www.regenwald.org/petitionen


Sea Shepherds Mission

Sea Shepherd ist eine internationale, gemeinnützige Organisation zum Schutz der marinen
Tierwelt. Unsere Mission ist es, die Zerstörung von Lebensräumen und das Abschlachten der Tiere in den
Weltmeeren zu beenden, um Ökosysteme und Spezies nachhaltig zu schützen und zu erhalten.

Sea Shepherd wendet innovative Taktiken der Direkten Aktion an, um zu ermitteln, zu dokumentieren
und wenn nötig einzugreifen, um illegale Aktivitäten auf hoher See aufzudecken und ihnen entgegenzutreten.
Durch den Schutz der Artenvielfalt unserer fein ausbalancierten marinen Ökosysteme trägt Sea Shepherd dazu bei,
dass sie für zukünftige Generationen erhalten bleiben.

Sea Shepherd wurde 1977 von Captain Paul Watson gegründet. Seitdem ist Sea Shepherd zu einer weltweiten Bewegung mit unabhängigen, nationalen und
regionalen Gruppen in über 20 Ländern geworden. Diese Gruppen sind durch eine gemeinsame Mission vereint, und werden, wie die Finanzen
Kommunikation, Logistik, sowie eine aus fünf Schiffen bestehende Flotte, von Sea Shepherd Global koordiniert. Sea Shepherd Global wurde 2013
gegründet und ist in Amsterdam ansässig. Mit seinen Schiffen beteiligt sich Sea Shepherd weltweit an Direkten Aktionen im Rahmen von
Meeresschutzkampagnen. Sea Shepherd Global ist eine gemeinnützige, in den Niederlanden registrierte Organisation und wird als „Stichting Sea
Shepherd Global“ („Stichting“: niederl. für „Stiftung“) von Geschäftsführer Captain Alex Cornelissen geleitet. Von der in den USA ansässigen Sea
Shepherd Conservation Society (SSCS) ist Sea Shepherd Global finanziell und rechtlich unabhängig.

DIE GESCHICHTE VON SEA SHEPHERD

Captain Paul Watson gründete 1977 die Sea Shepherd Conservation Society, eine internationale, gemeinnützige Organisation, die sich zum Ziel
gesetzt hat, die Zerstörung von Lebensräumen und das Abschlachten von Wildtieren in den Weltmeeren zu beenden.

Sea Shepherds Reise zu einer der effektivsten Meeresschutzorganisationen, die sich durch Direkte Aktion auszeichnet, begann mit nur einem Schiff.
Unser erstes Schiff war ein Schleppnetzschiff, das in Großbritannien registriert war und den treffenden Namen SEA SHEPHERD trug. Ihre Hauptaufgabe
war das Rammen und Beschädigen des illegalen Walfangschiffs SIERRA. Die Kampagne war Sea Shepherds erstes direktes Eingreifen und hatte den Fokus
darauf gelegt, die SIERRA ausfindig zu machen und stillzulegen. Captain Paul Watson versenkte das Schiff am Ende lieber, anstatt es in die Hände
der Piraten-Walfänger geraten zu lassen.

Dank der Unterstützung durch Spenden und unseren Volunteers haben wir die Zahl unserer aktiven Schiffe in der Sea Shepherd-Flotte, auch Neptune’s
Navy genannt, mittlerweile ausweiten können. Neben unserem Flaggschiff der STEVE IRWIN gehören auch die BOB BARKER, die SAM SIMON, die FARLEY
MOWAT, die MARTIN SHEEN, die BRIGITTE BARDOT und die neusten Schiffe unserer Flotte, die OCEAN WARRIOR und die JOHN PAUL DEJORIA sowie viele
weitere Schlauchboote und Wasserfahrzeuge dazu.

Sea Shepherd – FAQs

Wer wir sind
Sea Shepherd wurde im Jahre 1977 von Captain Paul Watson als eigenständige Meeresschutzorganisation ins Leben gerufen, nachdem er als einer der Mitbegründer von Greenpeace die Organisation verlassen hatte. 2010 wurde Sea Shepherd Deutschland e.V. gegründet. Der Verein besteht aus 13 Vollmitgliedern und zahlreichen freiwilligen Mitarbeitern, die alle, bis auf wenige Ausnahmen, ehrenamtlich tätig sind. Sea Shepherd finanziert sich durch Spenden und den Verkauf von Merchandise-Artikeln. Die Spenden gehen zu 100% in die Kampagnen, die Erlöse aus dem Verkauf ebenso nach Abzug aller Kosten. Nur durch unsere Unterstützer ist es möglich, unsere Schiffe zu betanken, instandzuhalten und in See zu stechen, um unsere Schützlinge zu verteidigen.. Unsere Freiwilligen an Land und auf See arbeiten bis auf sehr wenige Ausnahmen alle ehrenamtlich.

Verteidigen – Schützen – Erhalten
Unser Ziel ist es, die Meere und deren Bewohner zu erhalten. Für uns stehen dabei nicht menschliche Interessen im Vordergrund, sondern die unserer Schützlinge: Wale, Delfine, Robben, Haie, Seevögel, Meeresschildkröten, Fische und allen anderen marinen Lebensformen sowie deren Lebensräume.

Direktes Eingreifen
Sea Shepherd ist keine Protestorganisation, sondern geht – sofern dies im gesetzlichen Rahmen möglich ist – mit Direkten Aktionen gegen illegale Wilderei-Aktivitäten vor. Dabei steht der Respekt vor allem Leben an oberster Stelle. Wo ein direktes Eingreifen nicht möglich ist, dokumentieren wir vor Ort, um auf Missstände im Bereich des Meeresschutzes aufmerksam zu machen.

Ohne Vorurteile – für unsere Schützlinge
Sea Shepherd arbeitet auf internationaler Ebene ohne Vorurteile bezüglich Herkunft, Hautfarbe, Nationalität, Religion oder irgendeinem anderen Aspekt. Wir kämpfen weder gegen irgendeine Nationalität noch Kultur, sondern für das Meer und seine Bewohner.

Unser Logo – der Jolly Roger
Der gekreuzte Hirtenstab und Neptuns Dreizack stehen für unsere absolute Entschlossenheit, für die Unversehrtheit unserer Schützlinge zu kämpfen. Der Totenkopf repräsentiert den Tod, den die Menschheit den Ozeanen bringt. Yin und Yang – Wal und Delfin – hingegen symbolisieren unser Ziel, das marine Ökosystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Das Logo ist als Markenzeichen eingetragen und unterliegt dem Copyright.

Tierschutz und Umweltschutz auf Open Airs

Wichtig bei Open Airs zu beachten

Umweltschutz in Clubs

Oft erlebt man es das Menschen einfach ihren Müll in Clubs abladen sei es von der Hose Tasche ausleeren und irgendwo liegen lassen bis hin zu Nachbarn die ihren Müll über den Zaun von Clubs schmeißen oder ihn davor abladen.

Das schadet nicht nur dem Club auch dem Besitzer in großer Form den er muss für kosten der Sauberkeit in seinem Club und meist auch davor dafür sorgen, Nicht nur wegen dem Bezirk oder der Stadt nein der Club sollte ein gutes Bild nach außen machen und attraktiv wirken damit Gäste und Mitarbeiter sich wohl fühlen.

Tiere und Club

Tierschutz auf der ganzen Welt

Tierschutz Haustiere

Tierschutz Tierheime

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spread the love
  •  
  •  
  • 10
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •