HANFPARADE – EVENT – RÜCKBLICK

21. Hanfparade – Breiter kommen wir weiter!

 

https://www.facebook.com/events/937200646412695/


Das Legalisierungsjubiläum im Rückblick

Am 13.8.2016 fand zum 20. Mal die Hanfparade im Herzen Berlins statt, 12.000 Menschen demonstrierten mit uns für die Legalisierung von Cannabis als Genussmittel, Medizin und umweltfreundlichen Rohstoff.

Auch in diesem Jahr ermöglichten viele freiwillige Helfer wieder einen reibungslosen Ablauf. Die Berichterstattung zahlreicher öffentlich- und privaten Medien zeichnete ein durchweg positives Bild der Veranstaltung, diverse nationale und internationale Blogger informierten ebenfalls über unseren Geburtstag. Politiker von die Linke, Bündnis 90 die Grünen, Piratenpartei, SPD, Aktivisten aus der Szene und andere NGO’s nutzten die Gelegenheit um auf ihre Arbeit und die Folgen des anhaltenden Cannabis-Verbots aufmerksam zu machen.

Um 13 Uhr stieg Steffen Geyer auf den Hanfparade Wagen und eröffnete mit einer gewohnt flammenden Rede die Veranstaltung, ihm folgten Mariana Pinzón die auf die Berliner Abgeordnetenhaus-Wahl hinwies und deutlich machte, aus welcher Richtung der politische Gegenwind kommt. Georg Wurth vertrat seinen DHV und Jessica Zinn von den Piraten forderte die Wiederbeantragung des Modellprojekts für eine Cannabisabgabestelle und vernünftige Vorschläge für die Regulierung. Trauma-Therapeutin Annette Hofmann sprach über ihre Arbeit und Erfahrungen mit Cannabis, fast traditionell sprach Christian Ströbele von den Grünen und berichtete unter lautem Jubel von der bröckelnden Front der Cannabisverbieter in Deutschland, Europa und Nord- und Südamerika.

Frank Tempel, Die Linke sprach über übertriebene Strafverfolgung durch die Polizei und Danny-Ralph Cäsar über sein Leben mit Cannabis als Therapeutikum. Um 14 Uhr setze sich die Demonstration mit Musik, Rufen nach Legalisierung und jeder Menge Spaß in Bewegung. Die vom Dekoteam angefertigten Demoschilder, 270 Stück an der Zahl, sorgten für schöne Pressebilder, auf denen auch die mitfahrenden Wagen gut zur Geltung kamen. Vorbei am Bundeskanzleramt und Reichstagsgebäude mit seiner beeindruckenden Glaskuppel führte die Strecke zum Brandenburger Tor mitten durchs Herz Berlins. Unter dem S+U-Bahnhof Friedrichstraße beglückte eine architektonisch bevorteilte Geräuschkulisse die feiernden Demonstranten und lockte Beistehende in den Umzug.

Bei der Zwischenkundgebung am Ministerium für Gesundheit kamen Oliver Waak von den Piraten und Tibor Harrach von den Grünen zu Wort, beide hatten Cannabis als Medizin als Schwerpunkt ihrer Reden. Um 15:20 Uhr zog die Demo weiter zum Alexanderplatz vorbei an Fernsehturm und Rotem Rathaus bis zum Abschlussgelände vor dem Neptunbrunnen gegenüber des Fernsehturms. Steffen Geyer eröffnete ein letztes mal die Abschlusskundgebung auf der Leafly Bühne, anschließend startete Ganjaman mit seiner Reggea Performance den Musikalischen Teil, brachte das Abschlussgelände in entspannte Schwingungen und schloss damit an die gesamte Tagesstimmung an.

Klaus Lederer, Kandidat der Linken für das Abgeordnetenhaus begann vor anderen Politikern seinen Standpunkt zur Relegalisierung von Cannabis darzustellen, genau wie Internationale Aktivisten, etwa Maja Kohek aus Slowenien, Piotr Markielaŭ aus Weißrausland, Hans Cousto aus der Schweiz und Diamantis Georgopoulos, der aus der Griechischen Cannabis-Szene und deren Schwierigkeiten mit dem Justizsystem berichtete. Michael Knodt, dem während der Demo unannehmlichkeiten von der Polizei verursacht worden waren, sprach über die Schwierigkeiten als Cannabis-Patient. Zwischen diesen Wortmeldungen heizten die Jungs von Plusmacher dem Demonstrationspublikum mit derbem Rap richtig ein, poppiger wurde es mit Simon Grohé.

Kurz vor Schluss erfolgte dann die feierliche Verabschiedung von Steffen Geyer aus dem Team der Hanfparade, er erhielt das goldene Hanfblatt als Dank für 15 Jahre Engagement für die Hanfparade. Den krönenden Abschluss bereitete Eko Fresh mit feinsten Hip Hop Beats.

Das Hanfparade-Orgateam bedankt sich bei allen Helfern und Förderern und freut sich auf das nächste Jahr. Informationen folgen bald.


Die Hanfparade 2016 war das großartigste was ich jäh erleben durfte, mehr als 12000 Menschen gingen auf die Straße um für die Legalisierung von Cannabis zu kämpfen, wer es leider verpasst hat weil, wegen ist nicht der kann hier sich die ganze Aktion noch mal in Video stuff reinziehen…

Luzy war auch dabei :

Danke an Hans Cousto

https://www.facebook.com/groups/HansCousto/?fref=ts

für deine sehr ergreifenden Worte

das müssen die Menschen erst mal wieder verstehen lernen…