Als Body Modification versteht Sarah Sawyer jegliche Veränderung des Körpers aus spirituellen, modischen, sozialen oder persönlichen Gründen (vgl. 2007, 7). Eine ein­heitliche Definition fällt allerdings schwer, da es unterschiedliche Ansichten gibt, wel­che Bereiche unter den Überbegriff der Body Modification fallen. Einige sehen darin schon Aktivitäten, die jegliche Form von Körperveränderung nach sich ziehen, also oberflächliche Veränderungen und alltägliche Vorgänge, auf die im Punkt 2.2 noch ge­nauer eingegangen wird, für andere fängt Body Modification erst dann an, wenn diese nachhaltig ist, unter die Haut geht oder mit Schmerzen verbunden ist.

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •