AIDS

AIDS (Acquired Immune Deficiency Syndrome) ist eine infektiöse Immunschwäche, die entweder über das Blut, das Sperma, die Muttermilch oder das Vaginalsekret übertragen wird. Nicht übertragen wird es hingegen durch Tränen, Schweiß oder Speichel. Ansteckungsgefahren lauern aber nicht nur beim ungeschützten Geschlechtsverkehr oder dem Austausch von Körperflüssigkeiten. Weitere Risikofaktoren sind Nadelstiche (Drogenmissbrauch), offene Wunden oder auch das Blutspenden. Nicht selten haben sich Menschen so auch in Krankenhäusern oder Kliniken mit dem Virus infiziert. Kann CBD bei AIDS helfen? Dämmt es die Auswirkungen dieser schlimmen Krankheit ein?

Das Krankheitsbild von AIDS

1981 wurde AIDS erstmals in den USA als eigenständige Krankheit anerkannt. Bis heute leben weltweit circa 37 Millionen Menschen mit dieser Krankheit und täglich kommen ungefähr 5600 Neuinfektionen dazu. Seit Anbeginn der Massenepidemie starben bis heute, laut der Weltgesundheitsorganisation, annähernd 35 Millionen Menschen an AIDS. Als es Anfang der 80er erstmals entdeckt wurde, bedeutete eine Infektion den sicheren Tod. Heute hingegen ist die Wissenschaft so weit, dass Menschen mit einer AIDS Erkrankung noch lange leben können. Die Krankheit kann zwar immer noch nicht vollständig geheilt werden, doch kann sie soweit eingedämmt werden, sodass sie nicht mehr allzu zügig den tödlichen Status erreicht. Weiter kann man heute medikamentös verhindern, dass der Virus im menschlichen Körper erst ausbricht.
AIDS ist eine Immunschwäche. Das bedeutet, dass der Körper, je nach Stadium der Krankheit, kaum noch in der Lage ist, Viren abzuwehren bzw. zu bekämpfen. So kann ein simpler Schnupfen oder eine bakterielle Entzündung schon tödlich enden.

Kann CBD bei AIDS helfen?

Erst vor wenigen Jahren begann die Wissenschaft damit, die Cannabispflanze im Zusammenhang mit AIDS genauer unter die Lupe zunehmen. Die Ergebnisse waren schlichtweg erstaunlich. In den ersten Tagen der Forschung wurde festgestellt, dass Cannabidiol direkt und energisch gegen den HIV-Virus anging. Man hat ebenfalls herausgefunden, dass der AIDS Virus sich in den Makrophagen einnistet, um sich von dort aus über den Körper hinweg zu verbreiten. Makrophagen sind seltene weiße Blutkörperchen. Sie entfernen kaputte oder absterbende Blutkörperchen in unserem Blut. Leider sind eben auch diese Makrophagen der Transporter und das Versteck für den HIV Virus. Der glückliche Zufall dabei ist, dass diese Makrophagen über Cannabinoid Rezeptoren verfügen. Die wiederum sind eng mit unserem Endocannabinoid-System verbunden. Und eben dort setzt das Cannabidiol (CBD) seine Wirkung an.
Weiter sind diese Cannabinoid Rezeptoren im gesamten Immun- und Verdauungssystem vorzufinden. Die Studie hat belegen können, dass die Makrophagen mithilfe von CBD weitaus erfolgreicher gegen den Angriff von HIV Viren angehen konnten. Das ist ein weiterer Meilenstein im Kampf gegen AIDS.
Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2015 haben von 523 HIV Patienten 143 davon berichtet, dass sie Dank CBD die Symptome der Immunschwäche eindämmen konnten. Da CBD ebenfalls eine entzündungshemmende Wirkung aufweist, konnten so auch viele sichtbare Symptome von AIDS erfolgreich behandelt werden. Weiter interessant ist, dass Cannabidiol auch über eine appetitanregende Wirkung verfügt. Das ist bei solch einer Krankheit unbedingt von Vorteil. Und zwar gewinnt der Körper durch eine verbesserte Nahrungsaufnahme zusätzlich an Kraft. Und noch ein weiterer Vorteil ist, dass CBD auch Schmerzen lindern kann, die durch AIDS entstehen können. Dabei ist auch nicht zu vergessen, dass Patienten unter einem enormen seelischen Druck leiden. Auch hier kann Cannabidiol unbedingt unterstützend wirken.
Rundum kann CBD also im Kampf gegen AIDS, und das ist durch viele Studien und Umfragen belegt, unbedingt als unterstützend wirken. Natürlich kann Cannabidiol nicht vollends heilen! Obgleich es im Internet vereinzelt Berichte gibt, in denen AIDS Erkrankte von einer kompletten Heilung berichten. Von allen Betrachtungsweisen aber hat dieses medizinisch kostbare Extrakt aus der Hanfpflanze große Beachtung verdient, wenn es darum geht, eine HIV Infektion erfolgreich zu bekämpfen.

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •