CBD bei Entzündungen

Von allen Verbindungen in der Cannabis-Sativa-Pflanze sind diejenigen, die eine Rolle bei der Hemmung der Entzündung spielen, die Substanzen, die die CB2-Rezeptoren als Entzündung aktivieren, ist eine Immunantwort. Cannabidiol (CBD) ist nicht die einzige Verbindung in Cannabis, die den CB2-Rezeptor aktiviert. Ein Terpenoid gefunden in Hanf-Extrakt genannt Beta-carophyllen Aktiviert auch diesen Rezeptor ohne psychoaktive Wirkung.

Laut Wissenschaftlern der ETH Zürich und der Universität Bonn kann diese Substanz nicht nur bei der Beendigung von Entzündungen helfen, sondern auch bei der Verhütung oder Behandlung von Leiden wie Leberzirrhose, Osteoarthritis oder Arteriosklerose.

CBD hat gezeigt, dass sie entzündungshemmende, anti-psychotische, anti-convulsant, antioxidative und immunomodulatorische Effekte haben.

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •