CBD bei Sucht unterstützend bei Drogenentzug

CBD als Mittel gegen Drogensucht?

Eine Studie hat kürzlich ergeben, dass CBD sehr wahrscheinlich bei der Behandlung von opiatsüchtigen Patienten helfen kann. Die Rede ist von einer klinischen Studie der University of Mississippi , welche kürzlich im Fachjournal «Planta Medica» erschienen ist. Bei der Studie wollten Forscher herausfinden, inwiefern CBD Einfluss auf die Wirkung von Opiaten nehmen kann. Bereits bei einer Menge von 10mg CBD pro kg Körpergewicht ist nach Ansicht der Forscher eine deutliche Auswirkung des CBD auf die Wirkung des Opiats zu verzeichnen.

Dieser Ansicht sind sie nicht allein. Die Studie hat nun gezeigt, dass vor allem das CBD für den gewünschten Effekt verantwortlich zu sein scheint. Dass dies nicht der einzige positive Effekt von CBD sein kann, der Ansicht sind auch die Forscher. So verkündeten diese im Rahmen der Studie, dass CBD somit nicht nur die Belohnungswirkung von Opiaten lindert, sondern zudem positive Auswirkungen auf Entzugserscheinungen wie Angstzuständen oder Depressionen hat und zudem schmerzlindernd wirken kann.

Weitere Informationen zu anderen Themen finden Sie hier:

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: info@definizium-records.de

Andere empfohlene Websites: www.cbd-alltag.de

Empfohlene Shop-Seite: www.definizium-records.de/shop

Wenn Sie zu diesem Thema auf uns verlinken möchten, finden Sie hier Ihren Link: Webseitenanzeige schalten bei Definizium Records