CBD Balsam richtig anwenden

Wer Hautirritationen vermeiden möchte, sollte nicht nur das passende CBD Balsam verwenden, sondern auch die richtige Technik beim eincremen und auftragen  beachten.

Im Kampf um einen möglichst frischen und jugendlichen Teint, sind neben guten Genen und einem gesunden Lebensstil vor allem Gesichtscremes unsere täglichen Beautybegleiter.

Dabei müssen Balsame gar nicht sündhaft teuer sein.

Was viele nicht wissen: Pflegeprodukte entfalten erst mit der richtigen Auftragetechnik ihre volle Wirkung.

Die richtige Menge des Balsams auftragen

Achten Sie bei der Menge der Gesichtspflege auf die richtige Menge.

Tragen Sie etwa eine Fingerspitzengroße Portion des Balsams auf.

Beginnen Sie am Kinn und massieren die Pflege anschließend sanft von der Gesichtsmitte nach außen ein – streichen Sie dabei immer wieder leicht nach oben.

Dadurch wird die Durchblutung im Gesicht gefördert und das Balsam gleichzeitig sanft einmassiert.

Tragen Sie lieber etwas Balsam nachträglich auf als zu viel zu verwenden.

4 Tipps zur Körperpflege

1. Hände waschen

Die Creme immer auf ein gereinigtes Gesicht auftragen – das ist jedem mittlerweile klar! Doch auch die Hände sollten vor dem Auftragen der Creme gewaschen werden. Andernfalls verteilen sich mögliche Schmutzpartikel nicht nur im Gesicht, sondern auch im Cremetiegel, wo das Produkt mit Keimen und Bakterien kontaminiert werden könnte. Deshalb gilt: nur mit sauberen Fingern ins Gesicht fassen!

Auf Hygiene achten

Damit keine Bakterien und Unreinheiten in Cremedosen geraten, entnehmen Sie die benötigte Menge am besten immer mit einem sauberen Spatel.

Daneben sollten Sie die Cremedose nicht längere Zeit offen stehen lassen, um ein Austrocknen zu verhindern.

Im Gegensatz zu Cremes haben Tuben oder Spendern den Vorteil, dass der Benutzer nicht ständig mit seiner Hand reingreift.

In medizinischen Bereichen dürfen somit aus hygienischen Gründen Cremes auch nur in Tuben oder Spendern angeboten werden.

2. CBD Balsam braucht man nicht zu erwärmen

Am besten wird die nötige Menge mit den Fingern aufgenommen.

Durch leichtes Verreiben der Finger wird das Balsamerwärmt und verteilt sich gleichmässig mit der Körperwärme.

3. Die richtige Bewegung

„Einfach schmieren“ ist zu grob für die Gesichtshaut.

Durch zu festes Drücken können Rötungen und Irritationen entstehen.

Durch wildes Ziehen riskiert man genau die Linien und Falten zu bekommen, die es eigentlich zu vermeiden gilt.

4. Die richtige Richtung

Liften ist das Stichwort.

Mit dem Einbalmen deshalb am Kinn beginnen und in kreisenden Bewegungen über die Wangen hoch bis zur Stirn gehen.

Das zieht die Wangenpartie hoch.

Das Balsam über den Augen im Halbkreis auf der Stirn verteilen und sanft von der Nasenwurzel bis zu den Schläfen streichen.

Zuletzt den Nasenrücken entlang fahren und die Finger leicht auf die Augenpartie pressen.

So wird die zarte Haut der Augen sanft mit dem Balsam bedeckt.

Die Haut als unser größtes menschliches Organ schützt den Organismus vor Verletzungen, Sonnenstrahlen und dem Eindringen von Krankheitserregern. Schädliche Umwelteinflüsse verlangen viel von der Haut ab und können sie schädigen. Bei Symptomen wie Brennen, Juckreiz, Schmerz und in der Kosmetik wird zu Salben, Cremes, Gels und Lotionen gegriffen. Hier ist die richtige Anwendung wichtig.

Haltbarkeitsdatum

Viele Hautpflegecremes, Salben und Gels (besonders Naturkosmetik) enthalten keine Konservierungsstoffe und sind damit nur begrenzt haltbar. Deshalb ist ein Blick auf das Haltbarkeitsdatum Pflicht. Das Datum auf der Verpackung bezieht sich auf ungeöffnete Cremes. Wurde die Creme oder Salbe geöffnet, dann ist es meist nicht länger als etwa drei Monate haltbar. Die Haltbarkeitsdauer hängt zudem auch von der Umgebungstemperatur ab. Je wärmer diese ist, umso kürzer ist die Haltbarkeit. Selbsterstellte Cremes sollten sofort aufgebraucht oder eingefroren werden.

Sonnenschutzmittel aus dem letzten Jahr können Sie problemlos weiter benutzen. Vorausgesetzt, das Produkt riecht noch einwandfrei und die Substanzen haben sich nicht in dick und dünn getrennt und das Mittel wurde gut verschlossen und kühl und dunkel aufbewahrt. Wurde das Sonnenschutzmittel am Strand längere Zeit starker Sonneneinstrahlung oder großer Hitze ausgesetzt oder durch Sandkörnchen verunreinigt, sollte man keinesfalls mehr verwenden. Tipp: Bei der ersten Anwendung das Öffnungsdatum mit einem wasserfesten Stift auf die Verpackung schreiben.

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •