Clubbedrohung durch die Corona-Pandemie

Clubsterben ist keine Sachen von gestern. Durch Corona sieht man die Folgeschäden die scheinbar keinen intessieren. Eigentlich sollte es doch die Clubkommission sein, die seit März 2020 bemüht sein müsste das Clubsterben zu verhindern. Doch bis heute ist nichts passiert.

Stattdessen zeigen Luxusclubbetreiben mit den Finger auf Junkis oder unverständliche Anwohner und geben ihnen die schuld am Existenzende ihres Clubs. Doch das stimmt so nicht, viel mehr scheissen gewissen Clubinhaber darauf, was mit der Existenz von anderen Clubs ist. Nein, viel mehr wurden sie Jahre lang noch von der Clubkommission in Schutz genommen.

Wo war die Clubkommission in Zeiten von Existenznot ?

Doch wo war die Clubkomission als das MFE brannte und man Hilfe brauchte. Und wo war die Clubkomission als es um den Ausbau der Hygienestandards in Clubs ging, um eine verbesserte Hygiene auf Toiletten zu erreichen? Ach ja und Wo war die Clubkommision bei der Entscheidung Open Airs in der Stadt wieder frei zugänglich in Parks zu machen ohne das es heisst, es sei alles illegal? Und wo ist die Clubkommission jetzt in Zeiten von Corona. Weg, einfach nicht da und wenn sie doch noch da ist dann nur für reiche Clubbetreiber. Aber Clubs zu helfen, die vor dem aus stehen wie das Yaam, KitKat und Co ist den Herrschaften zu fein.

Also wozu gibt es die Clubkommision noch?

Weitere Informationen zu anderen Themen finden Sie hier:

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: info@definizium-records.de

Andere empfohlene Websites: www.cbd-alltag.de

Empfohlene Shop-Seite: www.definizium-records.de/shop

Wenn Sie zu diesem Thema auf uns verlinken möchten, finden Sie hier Ihren Link: Webseitenanzeige schalten bei Definizium Records