Dasselbe gilt für das Trocknen!

Sie ist eine wichtige Rohstoffquelle für die Herstellung von Seilen, Segeltuch, Bekleidungstextilien, Papier, Baustoffen und Ölprodukten. Schnell finden die Menschen heraus, dass man die Halme brechen und die einzelnen Fasern für die Herstellung von Textilien, Fangnetzen und Papier benutzen kann. Es wird es für die Anfertigung von Waffen verwendet, da die Hanffaser sehr widerstandsfähig ist. Das Wissen über die Papierherstellung wird lange erfolgreich geheim gehalten.
Jahrhundert nach Japan und im 13. Jahrhundert nach Europa.

Indien

Durch den Anbau im damaligen indischen Grenzgebiet gelangt der Hanf in das heutige Pakistan, Afghanistan und in die Region Kaschmir. Die wichtige Bedeutung der Pflanze für die Inder zeigt sich darin, dass der Hanf zu der Göttin Cali gewidmet ist. So wird der Konsum bei gesellschaftlichen Ereignissen wie z. Jahrhundert nach Christus empfiehlt der römische Kaiser Galerius die Verwendung von Cannabis, dessen Konsum, wie er sagt, Glücksgefühle und Frohsinn hervorrufen.

Der Hanf im Mittelalter

Jahrhundert wird der Hanf in der Landgüterverordnung erwähnt . Jahrhundert gelingt zum ersten Mal die Papierherstellung auf europäischem Boden. Hanf ist der wichtigste Rohstoff für die Papierproduktion, denn die Papierherstellung aus Holz ist zu dieser Zeit noch nicht möglich.

Auf nach Amerika

Frankreich, Spanien, Portugal und England haben zu dieser Zeit durch den Hanf ihre Vormachtstellungen als Seemächte ausgebaut. Der Hanf wird bei der Herstellung von Segeltuch und Tauwerk verwendet. Das Material ist sehr widerstandsfähig gegenüber Salzwasser und nimmt weniger Wasser auf als beispielsweise Baumwolle.

Europäer kämpfen um die Ressource

Über Jahrhunderte ist Hanf ein Material, das von England zu strategischen Zwecken eingesetzt wird. Jahrhunderts besteht Segeltuch und Tauwerk aus Hanf. Mit den napoleonischen Eroberungszügen fürchtet England um seine Versorgung und Georg III fördert den Hanfanbau und die Errichtung von Fabriken im Süden des Landes. Im Vertrag von Tilsit 1807 soll Russland auf den Export von Hanf nach England verzichten. Aber Zar Alexander I veranlasst, den Hanf illegal nach England zu bringen.

Hanf wird modern

Jahrhunderts kommt der orientalische Lebensstil auf dem europäischen Kontinent in Mode. Durch die kolonialen Feldzüge entdeckt die westliche Welt die psychotrope Wirkung von Cannabis wieder.

Jahrhundert

Jahrhundert stark ab. Anfang der 1990er Jahre erlebt der Hanf in Europa sein Comeback, dank Züchtungen mit geringem THC-Gehalt dürfen die Faserpflanzen wieder legal angebaut werden. Und das ist auch zu begrüssen, denn Hanf ist natürlich immer noch die vielfältige Nutzpflanze, die sie schon immer war.