Decarboxylierung

Als Konsument beziehungsweise Anwender von Hanfprodukten sollte einem klar sein, wie die potente Pflanze wirkt und wie man sie am besten einsetzen kann.
Und hier kommt der fremd wirkende Begriff Decarboxylierung ins Spiel.

Jeder, der schon einmal medizinisches Cannabis zu sich genommen hat, hat sich das Verfahren der Decarboxylierung zunutze gemacht haben. Die beliebtesten Formen
Cannabis zu konsumieren, sei es aus medizinischen, hedonistischen oder auch aus rituellen Gründen (Tantra), sind das Rauchen oder Essen des verarbeiteten Pflanzenmaterials.

Decarboxylierung bedeutet, dass der wässrige Anhang von einem Molekül abgespalten wird. Dadurch werden viele Stoffe besser vom menschlichen Körper aufgenommen.

Das passiert schon bei der Trocknung zum Beispiel von Hanfblüten. Eine schnellere Variation davon ist das verbrennen.in einem Joint – kurz bevor die Wirkstoffe verdampfen, werden sie durch Hitze decarboxyliert. Bei Hanf wird so zum Beispiel CBDa zu CBD und THCa zu THC.

Weitere Informationen zu anderen Themen finden Sie hier:

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: info@definizium-records.de

Andere empfohlene Websites: www.cbd-alltag.de

Empfohlene Shop-Seite: www.definizium-records.de/shop

Wenn Sie zu diesem Thema auf uns verlinken möchten, finden Sie hier Ihren Link: Webseitenanzeige schalten bei Definizium Records