Der Mietvertrag entscheidet

Haustiere bedürfen häufig der Zustimmung

Haustiere werden im Bürgerlichen Gesetzbuch nicht erwähnt und daher lässt sich dazu nichts Konkretes finden. Demnach kann ein Mieter sich nicht auf einen einzelnen Paragrafen berufen, wenn es zu Streitigkeiten über die Haustierhaltung in der Mietwohnung kommt. Tierhaltung stellt dabei ein Thema dar, über welches Mieter und Vermieter sich einigen müssen. Existiert allerdings keine Klausel über Haustiere im Mietvertrag, bedeutet dies nicht, dass die Haltung uneingeschränkt verboten oder erlaubt ist.

Daraus lassen sich grundlegende Rechte und Pflichten von Mieter sowie Vermieter ableiten. Zunächst ist allerdings festzuhalten, dass der Mieter verpflichtet ist, die Mietsache nur vertragsgemäß zu gebrauchen.