Exotische Haustiere

Geschützte Tiere halten

Tiere, die geschützt sind, dürfen nur unter strengen Auflagen gekauft und gehalten werden. Welche Tiere geschützt sind und welche Vorschriften genau gelten, ist unter anderem im Bundesnaturschutzgesetz und der Bundesartenschutzverordnung geregelt. Andere dürfen Sie nur aus Nachzuchten erwerben, müssen einen Herkunftsnachweis vorlegen und die artgerechte Haltung garantieren. Exotische Tiere sollten Sie also nur bei seriösen Züchtern kaufen, die in der Regel auch überprüfen, ob Sie überhaupt genug Platz und die nötigen Kenntnisse haben, diesem Tier eine neue Heimat zu geben.

Dafür werden immer wieder wildlebende Tiere gefangen und verkauft, obwohl sie geschützt sind.

Gefährliche Tiere halten

Tiere, die aufgrund ihrer Größe, Kraft oder ihres Gifts für Menschen gefährlich sind, unterliegen in vielen Bundesländern besonders strengen Vorschriften.

In Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg gibt es aktuell kein Gesetz, das die Haltung gefährlicher Tiere regelt.

Die Pauschalerlaubnis gilt aber nur für Tiere, von denen sich die Nachbarn nicht gestört fühlen können. Schlangen oder Spinnen dagegen kann der Vermieter unter Umständen verbieten, weil sie bei manchen Menschen Ekel oder Furcht auslösen. Auch Tiere, die stark riechen, Lärm machen oder giftig sind, darf der Vermieter Ihnen mit Verweis auf die Nachbarn verbieten – selbst wenn Sie sie rein rechtlich als Privatperson halten dürften. Für größere Tiere gelten die oben genannten Regeln auch, zusätzlich kann der Vermieter die Haltung aber auch im Mietvertrag einschränken.

Damit verlangt er, dass Sie ihn um Erlaubnis bitten, bevor Sie ein Tier in der Mietwohnung oder dem –haus aufnehmen.

Schleswig-Holstein: Landesnaturschutzgesetz
Rheinland-Pfalz: Landesnaturschutzgesetz
Hessen: Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung
Bayern: Landesstraf- und Verordnungsgesetz
Thüringen: Thüringer Gesetz zum Schutz der Bevölkerung vor Tiergefahren
Niedersachsen: Verordnung über das Halten gefährlicher Tiere
Berlin: Verordnung über das Halten gefährlicher Tiere wildlebender Arten
Bremen: Polizeiverordnung über die öffentliche Sicherheit
Hamburg: Hamburgisches Gefahrtiergesetz