Hier unsere 6 Tipps zu diesen Themen und vieles mehr

  1. Finde das richtige Verhältnis
    Cannabisprodukte können die unterschiedlichsten CBD- und THC-Gehalte aufweisen. Das richtige Verhältnis hängt vom Konsumenten und dem zu behandelnden Problem ab. CBD-/bzw. THC-reiche Produkte müssen nicht immer die besseren sein. Es kann etwas Zeit in Anspruch nehmen das richtige Verhältnis für den erwünschten therapeutischen Effekt zu finden und diese sollte man sich nehmen.
  2. Starte mit kleinen Dosierungen
  3. Übertreibe es nicht
    „Weniger ist mehr“ trifft oft auch auf Cannabisprodukte zu
  4. Bleibe beim gleichen Verhältnis für mehrere Tage
    Um den genauen Effekt entsprechender Produkte zu spüren ist oft die Einnahme über mehrere Tage nötig. Diese Zeit sollte man sich nehmen und dabei genau beobachten inwiefern der der Effekt dem Ziel nahe kommt und dementsprechend die Dosierung anpassen.
  5. Entscheide über die Art der Einnahme
     Die Art der Einnahme entscheidet auch über die Dosierung. Bei den meisten CBD-Ölen werden fünf Tropfen täglich empfohlen, allerdings kommt es hier auf die CBD-Konzentration an und man sollte sich eher an Mengenangaben (zum Beispiel in Milligramm) halten.
  6. Konsultiere ggf. einen Arzt
    Vor der Nutzung entsprechender Produkte wird empfohlen einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann beratend zur Seite stehen.

Fragen und Antworten zum Thema Cannabis als Medizin und CBD 

Wieviel Prozent CBD Öl brauche ich ? 

Wielange hält meine Flasche die ich kaufe?

Brauche ich Ärztliche Begleitung?

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •