Haustiere und Rechte früher

Menschenfeindlichkeit und Tierliebe

Dass strenger Tierschutz und Verachtung für Menschen für die Nazis ohne weiteres zusammengingen, beweist die Geschichte des «Reichstierschutzgesetzes» von 1933.

Propagandistische Inszenierung

Tatsächlich war die Tierliebe der Nazis mitnichten nur propagandistische Inszenierung. Beide etwa beriefen sich auf die Vorstellungen des Komponisten Richard Wagner , der in Naturverbundenheit und Tierliebe eine besondere Charaktereigenschaft der «nordischen Rasse» sah.

Kein Problem mit «kriegswichtigen» Tierversuchen

Allerdings endete der werbewirksam verkündete Schutz für all das, was auf deutscher Erde kreuchte und fleuchte, ganz schnell dort, wo die Nazis ihre eigentlichen Interessen berührt sahen.

Weitere Informationen zu anderen Themen finden Sie hier:

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: info@definizium-records.de

Andere empfohlene Websites: www.cbd-alltag.de

Empfohlene Shop-Seite: www.definizium-records.de/shop

Wenn Sie zu diesem Thema auf uns verlinken möchten, finden Sie hier Ihren Link: Webseitenanzeige schalten bei Definizium Records