Karnivoren Strauch

Fleischfressende Pflanzen – Carnivorus plantis

Karnivoren – die Fleischfresser unter den Pflanzen

Fleischfressende Pflanzen haben sich über viele tausend Jahre, auf ganz spezielle Weise, an die unterschiedlichsten Lebensräume angepasst. Durch Nährstoffmangel im Boden oder weil sie als Epiphyt leben, das heißt sie wachsen auf anderen Pflanzen, haben sich ihre Blätter zu Fallen geformt. Anfangs dienten sie oftmals nur als Wasserspeicher, wie zum Beispiel bei den Bromelien.
Mit ihren Fallen können sie Insekten fangen und verdauen und so ihren Nährstoffbedarf decken. So können sie auch an Orten überleben an denen andere Pflanzen eingehen würden.
Bei der Bildung ihrer Fallen waren die Karnivoren sehr einfallsreich. Die Methoden reichen von den Klebefallen des Sonnentaus, zu den Schlauchfallen der Sarracenia bis zu den Klappfallen der Venus Fliegenfalle.

Karnivore Pflanzen haben sich auf dem gesamten Globus entwickelt. In Australien, Asien, Afrika, Amerika und auch in Europa kann man sie finden. Viele Karnivoren sind endemische Arten. Das heißt das sie nur an einem speziellen Ort vorkommen. So ist das Verbreitungsgebiet der Kannenpflanzen zum Beispiel hauptsächlich auf Malaysia, Indonesien und den Philippinen beschränkt. Cephalotus, der Zwergkrug, wächst nur in einem kleinen Gebiet, im Südwesten Australiens und die bekannt Venus Fliegenfalle kommt in der Natur nur in einem ca. 100km² großem Sumpfgebiet, in Amerika vor.

Viele dieser Pflanzen können Sie bei Karnivoren Strauch erwerben.
Besuchen Sie uns auf Facebook unter: www.facebook.com/KarnivorenStrauch
oder schreiben Sie uns an karnivorenstrauch@outlook.de

Ihr Team von Karnivoren Strauch freut sich auf Sie.

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •