Kutschenverbot tritt in Kraft

Die umstrittenen Pferdekutschen dürfen den Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor nicht mehr anfahren. Ein neues Verbotsschild auf dem Platz zeigt ein Pferd samt Wagen. Es untersagt die Durchfahrt und den Aufenthalt von Pferdekutschen im Bereich östlich des Brandenburger Tores, wo sich die meisten Touristen aufhalten.

Um die derzeit neun Kutschen gibt es schon lange Streit zwischen Tierschützern und Betreibern. Ein generelles Verbot konnte der Senat bisher nicht erreichen. Nun versucht der von den Grünen geführte Bezirk Mitte auf diesem Weg, den Betrieb der Pferdekutschen einzuschränken. Begründet wurde das Verbot auf dem Pariser Platz mit der Sicherheit der Fußgänger und den fehlenden Ruheplätzen für Pferde. Kutscher können mit ihren zahlenden Kunden allerdings weiter das Brandenburger Tor erreichen. Die Zufahrt über den Platz des 18. März auf der westlichen Seite des Tores ist nämlich nicht verboten.

Weitere Informationen zu anderen Themen finden Sie hier:

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: info@definizium-records.de

Andere empfohlene Websites: www.cbd-alltag.de

Empfohlene Shop-Seite: www.definizium-records.de/shop

Wenn Sie zu diesem Thema auf uns verlinken möchten, finden Sie hier Ihren Link: Webseitenanzeige schalten bei Definizium Records