Passende Dünger kaufen

Gerade für Anfänger empfehle ich vorgedüngte Blumenerde, weil sie einem viel Arbeit beim Growen von Cannabis erspart. Damit entfällt das lästige Herantasten an eine optimale Dünger-Dosierung. Auch die Gefahr der Überdüngung in den ersten Wochen entfällt. Da ist die Pflanze nämlich besonders empfindlich.

Bei vorgedüngten Erden greifst du am besten zu mineralischem Dünger. Sobald sich erste leichte Nährstoffmängel zeigen, kannst du eine kleine Portion Düngermischung beigeben, so dass deine Pflänzchen weiter gedeihen und so bis zum Ende der Blütephase weiterdüngen.

Meine Empfehlung für mineralischen Dünger ist die Canna Terra Serie. Sie sind speziell für Cannabis Pflanzen entwickelt worden. Achte allerdings auf die Dosierung, da die Empfehlungen der Hersteller völlig überzogen sind.

Je nach Phase hat die Pflanze ein anderen Nährstoffebedarf.

  • Keimung: Keine Nährstoffe nötig, alles ist im Keim. Nährstoffe von außen können dem Keimling sogar schaden.
  • Anzucht: Sehr niedriger Bedarf an Nährstoffen. Eine vorgedüngte Erde wären für die junge Pflanze noch zu „scharf“
  • Wuchs: Mit zunehmender Größe steigt der Nährstoffbedarf der Pflanze. Hier hilft eine vorgedüngte Erde, in die die junge Pflanze umgetopft wird. Oft ist damit keine zusätzliche Düngung im Wuchs nötig.
  • Blüte: Mit dem Wechsel in die Blüte verändert sich der Bedarf an Nährstoffen. Sobald die vorgedüngte
  • Ernte(einleitung): Kein Dünger zur Vorbereitung der Pflanze. Pflanze wird gespült, so dass bei der Ernte keine Düngerreste in den Buds sind.

Weitere Informationen zu anderen Themen finden Sie hier:

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: info@definizium-records.de

Andere empfohlene Websites: www.cbd-alltag.de

Empfohlene Shop-Seite: www.definizium-records.de/shop

Wenn Sie zu diesem Thema auf uns verlinken möchten, finden Sie hier Ihren Link: Webseitenanzeige schalten bei Definizium Records