Psychologische Hilfe In richtigen Händen

Wo kann ich hingehen wenn es mir schlecht geht oder zu not an jemanden wenden?

Während der Corona-Krise ergriffene Maßnahmen wie die Schließung von Pflegeeinrichtungen, Homeoffices, Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sowie tägliche Nachrichtenfluten haben niemanden spurlos hinterlassen.

Viele Menschen beschreiben Gefühle von Unsicherheit, Stress und Panik im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus. Die aktuelle Situation ist auch eine Belastungsprobe für die Familie – das Zusammenleben auf engstem Raum macht die Menschen nervös. Menschen, die zuvor an psychischen Problemen gelitten haben, sind gefährdet, sich zu verschlechtern. Struktur und Psychotherapie werden nicht mehr benötigt, da nicht alle Therapeuten telefonisch oder online Unterstützung leisten und auch die Gruppentherapie entfällt. Diesmal stellte den Geist eine große Herausforderung dar.

An wen kann ich mich wenden

Krisentelefone

Für Personen, die gerade das Gefühl haben, dass ihnen die Corona-Krise über den Kopf wächst, die unter der häuslichen Privacy leiden, den sozialen Rückhalt vermissen, die Struktur im Alltag verlieren oder unsicher sind, wie es weitergeht, sind Corona-Hotlines eine gute Möglichkeit, um ihre psychische Belastung und Ängste zu reduzieren. Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP BDPe.V.) bietet unter der Nummer 0800-7772244 täglich von 8 bis 20 Uhr eine telefonische Beratung in dieser Belastungssituation an.