Qualzucht und Tierzucht

Wenn Tiere durch angezüchtete Merkmale an chronischen Schmerzen leiden und/oder immer wieder auf tierärztliche Behandlung angewiesen sind, sprechen wir von Qualzucht. Mehr zum Thema Qualzucht bei Hunden und Qualzucht bei Katzen finden Sie auf den speziellen Themenseiten. Eine weitergehende Definition von Zucht schließt jede vom Menschen bewusst und gewollt herbeigeführte Vermehrung von Tieren ein . Nur der Hund wurde schon vor dieser Zeit zum Begleiter des Menschen.

Nahezu jede der domestizierten Tierarten weist heutzutage Zuchtlinien auf, in denen Merkmale so ausgeprägt sind, das die betroffenen Tieren gesundheitliche Probleme davontragen. Weitere Merkmale betreffen das Gehirn, Veränderungen im Verdauungstrakt und Veränderungen im Verhalten. Leichte Zähmbarkeit und weniger Scheu waren natürlich bereits in der frühen Phase der Domestikation für den Menschen ein wichtiges Merkmal seiner Tiere, denn ein gefahrenloser Umgang mit ihnen war wichtig . Ein wirklich dem Menschen zugewandtes und wohnungshaltungs-kompatibles Haustier ist aus diesen Füchsen allerdings nicht geworden .

Ein weiteres Beispiel ist die Haustaube, die wahrscheinlich seit weit mehr als 4000 Jahren den Menschen begleitet und seit vielen Taubengenerationen verwildert in unseren Städten lebt. Haushunde erfuhren besonders viele Veränderungen, denn sie hatten viele Wünsche des Menschen zu erfüllen. Manche Rassen wurden als Schoß- oder Begleithunde gezüchtet und nur zur Gesellschaft und zum Vergnügen der Menschen gehalten. Andere, den heutigen Rassen äußerlich sehr ähnliche Hunde, entstanden wohl bereits vor mehr als 2000 Jahren .

Genetische Grundlagen der Qualzucht

Die Voraussetzung für die Anwendung von § 11b ist die Erblichkeit des oder der tierschutzrelevanten Merkmale, also die genetische Fixierung des Merkmals und die Weitergabe der schädlichen Gene von den Elterntieren an ihre Nachkommen. Polygene Erbgänge sind komplexer als monogene und die Genetik der betroffenen Merkmale ist schwerer zu untersuchen.

Qualzucht und Recht

Hiervon hat das Bundesministerium bislang keinen Gebrauch gemacht, so dass die Entscheidung, ob eine verbotene Qualzucht vorliegt, im jeweiligen Einzelfall nach Maßgabe der in § 11b Abs.

Qualzucht bei Säugetieren

Wie bei Katzen und Hunden finden wir auch hier Rassen mit extremem Wachstum und mit veränderten Körperproportionen.

Qualzuchten bei Nutztieren

Eine Konkretisierung des Begriffs Qualzucht bei Nutztieren im Sinne des Tierschutzgesetzes ist dringend erforderlich.

Weitere Informationen zu anderen Themen finden Sie hier:

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: info@definizium-records.de

Andere empfohlene Websites: www.cbd-alltag.de

Empfohlene Shop-Seite: www.definizium-records.de/shop

Wenn Sie zu diesem Thema auf uns verlinken möchten, finden Sie hier Ihren Link: Webseitenanzeige schalten bei Definizium Records