Reeperbahn – Hanfseile

Sie zeigte mir eine Technik, welche sie zur Herstellung von einfachen Wollschnüren und Leinen ausprobiert hatte. Im Experiment hatte man, so erzählte sie mir, hatte man im Experiment mit dieser Technik gute Erfahrungen in der Herstellung Stricke und einfache Seile für den Bedarf eines eisenzeitlichen Hofes gesammelt. Ihre Idee, ob sich diese Technik sich nicht auch für meine Netzleinen eignen würde, gab mir die Anregung, ein solches Gerät in schwererer Form anzufertigen, um mir damit die Ober- und Unterleinen zu meinen Fischernetzen zu drehen.

Lochbrett

Ich gehe davon aus , das diese Technik in der Landwirtschaft und Fischerei der Eisenzeit eine mögliche gebräuchliche Technik war, um den hohen Bedarf an einfachen Leinen und dünnen Seilen zu decken.

Lediglich aus der Volkskunde und aus dem ethnologischen Vergleich gibt es in der Fischerei und Landwirtschaft ähnliche Geräte zur Herstellung dünner Leinen. Isländische Fischer fertigten mit einer ähnlichen Technik noch im 20 Jh. Die Seilherstellung mit Seilerspindeln ist jedoch für die Herstellung von Schiffstauwerk nicht geeignet.

Umso ärgerlicher stimmt es mich, wenn auf Mittelaltermärkten Leute mit dieser Technik als «mittelalterliche Reepschläger» auftreten , schließlich waren die «Reepschläger» im Mittelalter und der Neuzeit auf Schiffsseilwerk spezialisierte Handwerker mit völlig anderen Werkzeug .