Regelung für den Schutz von Kindern und Jugendlichen

KJHE Alte Ziegelei Rädel

Die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Alte Ziegelei Rädel war eine brandenburgische anthroposophienahe Jugendhilfeeinrichtung, an der es laut Aussagen von ehemaligen Mitarbeitern, Eltern betroffener Kinder und des RBB-Fernsehens zu Kindesmisshandlungen gekommen ist. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen des Verdachts der Misshandlung Schutzbefohlener in mehreren Fällen gegen die anthroposophische Einrichtung. Zudem haben Ermittler die Einrichtung wegen des Verdachts der Untreue durchsucht. An der KJHE Rädel wurde in Kooperation mit der Waldorfschule Potsdam Schulunterricht erteilt.

Kinder litten laut eigenen Aussagen, die von ehemaligen Angestellten der KJHE bestätigt wurden, unter psychischen Qualen und auch unter physischen Misshandlungen. Den erhobenen Vorwürfen zufolge sollen Kindern über längere Zeit die Arme nach hinten um den Hals geschlungen und dort von der beschuldigten Pädagogin zusammen gehalten worden sein, während diese ihr Knie in den Rücken der Kinder gebohrt habe. Yesha Karmeli, ehemaliger Heiltherapeut der KJHE, sagte aus, in einem Fall hätten drei Mitarbeiter des Heims, darunter die pädagogische Leiterin, ein Kind zwei Stunden lang am Boden liegend festgehalten. Die KJHE hatte gegen diese Vorwürfe eine einstweilige Verfügung erwirkt, weshalb der Beitrag vom RBB eine zeitlang vom Server genommen werden musste.

KJHE

Anfang 2009 hat die Gemeinnützige Kinder- und Jugendhilfe am Gohlitzsee GmbH die Einrichtung übernommen, eine Gründung des Vereins zur Förderung und Entwicklung anthroposophischer erweiterter Heilkunst e. Trägerverein ist der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Alte Ziegelei Rädel e.

«Racheakt von Ehemaligen»

Ein Sprecher der Einrichtung sagte, diese stammten überwiegend von «unzufriedenen Ehemaligen», man könne ein Komplott gegen die KJHE nicht ausschließen.

Wenn Eltern diese nicht bezahlen können, sollen die Unterzeichnerstaaten die Eltern finanziell unterstützen.

Gewaltfreie Erziehungsmaßnahmen

Die Betreuer sind dafür verantwortlich, dich zu einem selbständigen, gewissenhaften Erwachsenen zu ziehen. Obwohl du dich an gewisse Dinge halten musst, darfst du aber nicht mit Gewalt bestraft werden. Gewaltfrei bedeutet nämlich auch, dass die Betreuer im Heim deine Freiheit wahren müssen.

Schularbeiten und so konnten wir in unseren Zimmer machen

Doch eskalierte mal die Situation wurden die Betreuer hart. Ich wurde in mein Zimmer eingeschlossen und habe nicht nur einmal die Tür zerstört,sondern mehrfach.

Weitere Informationen zu anderen Themen finden Sie hier:

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: info@definizium-records.de

Andere empfohlene Websites: www.cbd-alltag.de

Empfohlene Shop-Seite: www.definizium-records.de/shop

Wenn Sie zu diesem Thema auf uns verlinken möchten, finden Sie hier Ihren Link: Webseitenanzeige schalten bei Definizium Records