Rund um Tunnel Dehnanleitung

Dieser Dehnvorgang darf nur an einem vollkommen abgeheilten Stichkanal erfolgen. Die Dehnstufen sollten so klein wie möglich gewählt werden (1mm oder besser 0,5mm) um eine dauerhafte Schädigung des Gewebes zu vermeiden und eine saubere Optik des Tunnels zu erzielen. Wenn der Stichkanal durch unsachgemäßes dehnen reißen sollte, kann das zu schwerwiegenden Entzündungen und Infektionen bis hin zum Tumor führen.

Außerdem könnte sich im falle des Einreißens, der Stichkanal verschieben und die Optik des Tunnels würde später darunter leiden. Zeichen des Einreißens sind Schmerzen, „ziehen“, bluten und starke Rötung der Haut. Piercings fachgerecht Dehnen verlangt Geduld.Im besten Fall, dehnst Du deinen Tunnel nur alle 4
bis 6 Wochen weiter.