Veganes Leder aus Pflanzen

Pilzleder

Pilzleder wird aus Myzel, dem sogenannten Wurzelgeflecht der Pilze hergestellt. Pilzleder ist atmungsaktiv, flexibel und biologisch abbaubar.

Zunder mal anders

Eine Firma aus Berlin hat sich zur Aufgabe gemacht alternatives Leder herzustellen aus dem sogenannten Zunderschwamm.

Papierleder

Papierleder ist Papier mit einem Kern aus Kunststoff. Papierleder gibt es zum Beispiel von Snaply.

Ananasleder

Ananasleder ist ein reißfestes, atmungsaktives und weiches veganes Leder, das aus den Fasern von Ananaspalmenblättern hergestellt wird. Ananasleder kann sehr gut als Tierleder-Alternative für Schuhe, Mode-Accessoires und Möbel genutzt werden. Nachteil bei Ananasleder ist der Kleber um die Fasern aneinander haften zu lassen.

Kakteenleder

Kakteenleder ist atmungsaktiv und widerstandsfähig. Kakteenleder kann zu Portemonnaies, Gürteln und Kleidung verarbeitet werden.

Kork

Er ist weich, robust, leicht und nachhaltig. Bisher kannten wir Kork hauptsächlich als Bodenbelag, aus Korkleder werden nun Jacken, Gürtel und Geldbeutel hergestellt. Korkleder gibt es von verschiedensten Anbietern. Nachteil bei Korkleder ist auch wie bei Apfelleder und Ananasleder der Kleber.

Kunstleder

Genau wie echtes Leder wird es für Mode, Möbel oder Accessoires verwendet. Der Nachteil bei Kunstleder ist, dass die Kunststoffe nicht biologisch abbaubar sind.

Teakblätter

Die Firma Nuvi Nomad erhält die Blätter aus Thailand und durch eine spezielle Versiegelung wird das vegane Leder wasserabweisend, robust und langlebig.

Weinleder

Die Firma Vegea stellt veganes Leder aus Weintrauben her.

Weitere Informationen zu anderen Themen finden Sie hier:

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: info@definizium-records.de

Andere empfohlene Websites: www.cbd-alltag.de

Empfohlene Shop-Seite: www.definizium-records.de/shop

Wenn Sie zu diesem Thema auf uns verlinken möchten, finden Sie hier Ihren Link: Webseitenanzeige schalten bei Definizium Records