Was kann beim Tattoo schiefgehen ?

Das Tattoostechen verursacht eine Wunde. Die Wunde kann sich entzünden. Die Entzündung ist eine Abwehrreaktion des Körpers.

Am Tag des Stechens ist normalerweise der gesamte Bereich der tätowierten Haut rot, leicht geschwollen, empfindlich und etwa so schmerzhaft wie ein starker Sonnenbrand. Hält diese Reaktion länger an als ein paar Tage, kann sie ein Zeichen für eine Infektion sein.

Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es ?

Durch die Tattoowunde kann man sich mit Viren (z. B. HIV, Hepatitis, Warzen, Herpes), Bakterien oder Pilzen infizieren. Ursachen können unhygienische Räume und Arbeitsweisen, nicht-sterile Tätowiergeräte oder mit Keimen belastete Tattoofarben sein.

Die richtige Pflege mit der richtigen Creme

Auch während der Heilung kann eine Infektion auftreten, zum Beispiel durch das Eincremen. Infektionen können sich an der tätowierten Stelle oder anderswo im Körper bemerkbar machen. Daher ist es besonders wichtig darauf zu achten welche Cremes man nach der Behandlung von Tattoos benutzt. Wir Empfehlen Pura Vida CBD Tattoo After Care

Auch die Tattoofarben selbst (Farbpigmente und Hilfsstoffe) können eine Gefahr darstellen. Sie können gesundheitsschädliche Stoffe enthalten oder möglicherweise Allergien auslösen.

Weitere Informationen zu anderen Themen finden Sie hier:

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: info@definizium-records.de

Andere empfohlene Websites: www.cbd-alltag.de

Empfohlene Shop-Seite: www.definizium-records.de/shop

Wenn Sie zu diesem Thema auf uns verlinken möchten, finden Sie hier Ihren Link: Webseitenanzeige schalten bei Definizium Records