Wie bewertet das BfR das gesundheitliche Risiko von Tattoos?

Das BfR befasst sich mit den gesundheitlichen Risiken von Tätowiermitteln im Rahmen toxi-kologischer und analytischer Forschungsaktivitäten. Es ist darüber hinaus auf nationaler und europäischer Ebene in regulatorische Aktivitäten eingebunden. Für die gesundheitliche Risi-kobewertung von Tätowiermitteln werden zunächst für die Exposition relevante Parameter, wie zum Beispiel der Eintrag verschiedener Komponenten in die Haut und die tätowierte Hautfläche betrachtet. Nachfolgend werden die spezifischen Eigenschaften der Inhaltsstoffe mit den Expositionsparametern kombiniert, um eine Risikobewertung vorzunehmen. Die der-zeitige Beschränkung unter REACH beruht auf einer Negativliste von Stoffen, die nachge-wiesenermaßen gesundheitsschädlich sind.