Topfgrößen & Umtopfen

Je größer der Topf desto stabiler ist der gesamte Erdorganismus in dem die Pflanze wurzelt. Das führt dazu, dass kleinere Fehler leichter ausgelichen werden.

Je größer das Wurzelreich ist umso größer kann auch die Pflanze werden. Da es in der Indoorzucht aber nicht immer das Ziel ist möglichst große Pflanzen zu erhalten, reichen auch vergleichsweise kleine Töpfe aus.

Empfehlenswert sind Topfgrößen zwischen fünf und zehn Liter. Du solltest am Beginn der Zucht noch keine großen Töpfe verwenden, da die Erde sonst sauer werden kann. Das würde das Wachstum der Pflanze unnötig hemmen.

 Daher startest du am besten mit einem Jiffy Torftopf und wechselst den Topf dann bis zu zweimal sobald dieser durchgewurzelt ist.

Blumentöpfe

Jede Cannabis Pflanze sollte stets einen eigenen Topf bekommen. Würden alle Pflanzen in einem großen Topf sein, könnten sich die Wurzeln gegenseitig die Nährstoffe wegnehmen. So würdest du unterschiedlich große Pflanzen bekommen.

Plastik-Töpfe sollten stets folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Rechteckige Form, spart Platz
  • Undurchsichtig (damit kein Licht an die Wurzel kommt)
  • Drainage (Löcher im Boden, damit überschüssiges Wasser abfließen kann)
    • Topfuntersetzer sollten dabei sein
  • Aus Plastik (damit sie nicht zu schwer sind)
  • stapelbar (für einfache Aufbewahrung)

Kleine Töpfe für Anzucht

Zur Keimung und Anzucht solltest du kleine Töpfe verwenden und die junge Pflanze später umtopfen. So sparst du nicht nur Platz, sondern auch Wasser. Bei großen Töpfen würde das Wasser einfach nach unten sickern, was ziemlich nutzlos für die Pflanze ist.

Passende Töpfe findest du im Baumarkt in deiner Nähe, alternativ auch online. Von der Größe her reichen 3-7 Liter. Die Blumenkübel unten sind beispielsweise perfekt geeignet. Passende Topfuntersetzer sind schon dabei.

Alternativ bieten sich Torftöpfe an. Sie haben den Vorteil, dass du beim Umtopfen den Torftopf direkt in die Blumenerde stecken kannst. Die Wurzeln wachsen einfach durch den Topf, da es organisches Material ist.

Große Töpfe

Für nach der Anzucht wirst du größere Töpfe brauchen. So bekommen die Wurzeln genug Platz zum Ausbreiten.

Mit der Größe der Blumentöpfe kannst du vorab steuern, wie hoch deine Pflanze werden soll. Gerade wenn du eine niedrige Growbox hast, kannst du mit einem kleineren Kübel verhindern, dass deine Pflanze nach oben schießt. Denn sobald die Wurzeln keinen Platz mehr zu Ausbreiten haben, stoppt auch das Wachstum der Pflanze in die Höhe.

KEIN PLATZ MEHR FÜR WURZELN – DIESE PFLANZE SCHREIT NACH EINEM GRÖSSEREN TOP

Wie groß deine Töpfe sein sollten, hängt von deinem Setup und deiner Grow-Technik ab. Vor allem müssen sie in deine Growbox passen. Überprüfe stets vor dem Kauf die Abmessungen und ob genug Töpfe in deine Growbox passen. Ich empfehle 11 Liter Töpfe.

Wenn deine Growbox weniger als 160cm Wuchshöhe für die Pflanze bietet, kannst du entsprechend weniger Blumenerde in den großen Topf füllen.

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •