Ich begrüße euch Herzlichst auf meiner Webseite

Information, Projekt, Gemeinschaft, Produkte, Producing, Netzwerk, Musiklabel Definizium Records

Klickt selbst durch und überzeugt euch selber von dem was wir tun oder werdet Teil des Teams. Wir machen nicht nur Musik und Partys, unser Label Unterstützt auch andere Projekte wie die Hanfparade, Bildungsunterstützende Arbeit des Hanf Museum Berlin, Aufklärungsarbeit mit verschiedenen Projekten und vieles mehr.

Hier Informieren rund um verschiedene Themen und Projekte und schaffen damit ein solidarisches Netzwerk.

Ab zur Party und mehr

Alles passiert hier auf ehrenamtlicher Basis,

Mit Ausnahme der Künstler – Persönliche Absprachen und Einigungen.

NEWS

Die CDU hält eine Legalisierung für „unverantwortlich“

Würden sich die Partner der CDU mal Bilden über das allgemeine Thema Cannabis müssten sie solch dummen Spruch nicht bringen.

Unverantwortlich ist die CDU, da sie nicht für Jugendschutz oder eine vernünftige tolerante Regelung von Cannabis ist. Auch das Thema Cannabis als Medizin bleibt für viele ein schwerer Weg, den viele Schwerkranke immer noch machen müssen.

Es ist unsere Entscheidungsfreiheit da wir kiffen dürfen, ob als normaler Bürger oder Cannabis Patient.

Die CDU sieht das anders.

Die oppositionelle Berliner CDU-Fraktion meldete sich per Twitter zu Wort und lehnte eine Freigabe von Cannabis als „unverantwortlich“ ab. Es sei unerträglich, wenn Parks und Bahnhöfe zu „Drogenumschlagplätzen“ verkämen.

Als ob es dann so der Fall wäre? Das Problem haben wir doch jetzt schon, ganz ohne Legalisierung!

Jetzt ist es viel schlimmer: Polizei und Justiz haben zu viel Arbeit mit den kleinen Dealern in Parks oder wegen eines Joints in der Tasche.

Auch sie wollen das Cannabis legalisiert wird damit sie sich ihrer wichtigeren Tätigkeiten wieder widmen können, so der O-Ton der Berliner Polizei.

In der Bevölkerung herrsche in Bezug auf Cannabis ein »deutliches Defizit an Informationen«, konstatieren die Organisatoren der Hanfparade in ihrem Aufruf.

Grüne, Linke und Piraten pro, CDU kontra

Auch die Piratenpartei, die Linke und die Grünen waren mit eigenen Musikwagen dabei.

Auf einem Transparent der Grünen wurden Drogenfachgeschäfte gefordert.

Im Vorfeld der 23. Hanfparade erklärte der Berliner Landesvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen, Werner Graf:

„Wir wollen erreichen, dass Cannabis in Berlin kontrolliert an Erwachsene abgegeben werden darf.“

Es brauche dringend einen radikalen Wandel in der Drogenpolitik.

Doch CDU und CSU lehnen es ab.

Spread the love
  •  
  •  
  • 222
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •